Corona Sonderspende

Die aktuelle Notlage führt uns zur ursprünglichen Rolle der Stiftung: Helfen, wo Not ist. Angesichts der Situation, in welche viele Menschen, insbesondere Armutsbetroffene, aber auch soziale und kulturelle Organisationen, wegen der Covid-19-Krise geraten sind, wird die Hirzel-Stiftung Ende März eine Sondersitzung berufen und Sonder-Zuwendungen zur Unterstützung von Covid-bedingten Notlagen sprechen.

Antragsberechtigt sind Projekte, die gezielt von der Krise Betroffenen zugute kommen. Es werden Gesuche von gemeinnützigen Organisationen (mit Projekten zur Bewältigung der Corona-Krise) sowie von Privaten (insbesondere: von Familien in finanziell schwierigen Lagen) angenommen. Vortritt haben in erster Linie Projekte und Institutionen, die nicht anderweitige Unterstützung erhalten.

Antragstellung

Damit wir die Gesuche gezielt und unbürokratisch behandeln können, bitten wir Sie, uns bis zum 22. März 2021 folgende Unterlagen per E-Mail an eleonore.gruffel@hirzel-stiftung.ch zu senden:

  • Kurze Präsentation des Antragstellers / Familie
  • Begründung des Antrages
  • Für Institutionen: Budget und kurze Erläuterung der aktuellen finanziellen Situation
  • Für Private: Steuererklärung 2020 (oder allenfalls 2019) und Erläuterung der finanziellen Situation/des Bedarfs
  • Information über laufende / bisherige Unterstützungsleistungen

Gesuche werden bis 22. März 2021 entgegengenommen.
Wir informieren Sie spätestens bis Mitte April 2021, ob wir Ihr Gesuch berücksichtigen können.

Zuwendungen

Es werden Beiträge bis CHF 10’000.- vergeben.